Kim, Debora

10 Jahre – 62 Ausstellungen

kim

 

Fäden ziehen

(01.11.02 – 01.12.02)

 

 

Debora Kim,

 

Fontanestraße 1, 38104 Braunschweig, Germany, Tel : (49)(0)531- 14927 

E-mail: 

 

 

 

deborakim1@hotmail.com

 

Biographie

 

 

1959 Geboren in Seoul, Korea

1986 – 1994 Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste

Braunschweig bei Prof. Hinnrerk Schrader und Prof. Klaus Stümpel

1993 Diplom Bildende Kunst (mit Auszeichnung)

1994 Meisterschülerin bei Prof. Klaus Stümpel

1995 – 2001 Aufbaustudium der Kunstwissenschaft an der Hochschule für Bildende Künste

Braunschweig

1998 Landesstipendium Atelierhaus Worpswede

2004 Förderpreis, 26. Internationale Hollfelder Kunstausstellung,

Kunst und Museum Hollfeld

Seit 2008 Mitglied der Münchener Secession

Seit 1996 als Dozentin an der privaten Kunstschule in Braunschweig und in verschiedenen

Bildungseinrichtungen in Goslar, Northeim, Rotenburg (a.d. Wümme), Schwalenberg, Wolfenbüttel,

Wolfsburg tätig. Schwerpunkte in Experimentellem Gestalten, Malerei, Zeichnen und Aktzeichnen

 

Einzelausstellungen

 

2010 „Strich und Faden“, (mit Sonja Weber), Verein Bildende Kunst Lörrach e.V., Museum am

Burghof Lörrach

2009 Galerie bij de Boeken, Ulft, Niederland

„less is more“, Galerie Korea, Kulturabteilung Botschaft der Republik Korea, Berlin

2006 “Presence and place”, Kunstverein Landshut

“Ein Ariadnefaden durch moderne Kunst“, Amtsgericht Salzgitter

2005 „minimal-stringent“, Kunst und Museum Hollfeld

2003 „Form-Kontemplation-Ort“, Galerie Torhaus, Braunschweig

2002 „Fäden ziehen“, Kunstverein, Buchholz

2001 „AussenKörperInnenRaum“, Galerie Artibus, Berlin (Katalog)

2000 „Bild-Raum-Körper“, Kreissparkasse Syke

1999 Rechtsanwaltsgemeinschaftskanzlei in Langestraße 3, Braunschweig

1996 Kunstkreis Kloster Brunshausen, Bad Gandersheim

1995 „Eindrücke“, Galerie Rothe, Kulturamt Wolfsburg

BKB Unternehmungsgruppe, Helmstedt

Hyundai Autohaus Tronnier, Braunschweig

1994 Galerie Apex, Göttingen

1990 „Begegnungen“, Galerie Apex, Göttingen

 

Gruppenausstellungen

 

2010 „Huntenkunst 2010“, Internationales Podium für Zeitgenössische Kunst,

Doetinchem, Niederland

2009 „Meister der Moderne“, Internationale Handwerksmesse 2009 München,

Handwerkskammer für München und Oberbayern

„Huntenkunst 2009“, Internationales Podium für Zeitgenössische Kunst,

Doetinchem, Niederland

„BS-VISITE 2009“, Rebenpark, Braunschweig

2008 „Format 40“, Haus im Park, Kunstverein Emmerich

„Huntenkunst 2008“, Internationales Podium für Zeitgenössische Kunst,

Doetinchem, Niederland

„Medium Zeichnung“, grosse Kunstausstellung, Haus der Kunst, München (Katalog)

2007 „Zauber des Fadens“, Galerie Handwerk, München, Handwerkskammer für München

und Oberbayern

„Salon Salder 2007“, Städtische Kunstsammlungen Schloß Salder, Salzgitter (Katalog)

2006 „Lovely Shanghai Musik“, Shanghai Zendai Museum Modern Art, Shanghai, China

„inspektionen 06 // aufbruch“ – Team 404 // „Lovely Shanghai Musik Berlin,“

Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, Berlin

2005 „Die 3. Dimension-Skulptur aktuell“, grosse Kunstausstellung,

Haus der Kunst, München (Katalog)

„Kunst und Umwelt“, Städtische Galerie Wollhalle, Güstrow

„Runde(n) Sache“ ,Kunstverein Buchholz

„Plattform # 2“, Kunstverein Hannover (Katalog)

2004 „Gabriele Münter Preis“, Martin-Gropius-Bau, Berlin (Katalog)

„Gabriele Münter Preis“, Frauen-Museum, Bonn (Katalog)

„das kleine format-minimal art“, 26. Internationale Hollfelder Kunstausstellung,

Kunst und Museum Hollfeld

2004 „Grenzfälle“, Jesteburg (Katalog)

 

DIE GALERIE im Frauen-Museum, Bonn

 

2002 „Die Farbe“, „Koreanisch-Deutsche Künstlergruppe“, Visual Gallery Godo,

Seoul, Korea (Katalog)

2001 „Die Erfindung des Gegenstandes“, Kornspeicher Wolfenbüttel ( Katalog )

„Koreanisch-Deutsche Künstlergruppe“, Städtische Galerie Seoul, Korea (Katalog)

„15 Jahre Kunstkreis Kloster Brunshausen“, Bad Gandersheim (Katalog)

2000 „Romantik 2000“, Jesteburg (Katalog)

1999 „Schlaglicht ´99“, Kunstmuseum Wolfsburg

„Koreanisch – Deutsche Künstlergruppe“, Galerie Yale, Seoul, Korea (Katalog)

„Kunst direkt – Atelierparcours“, Braunschweig

„Naju International Art and Cyber Festival“, Dongshin Univ. Art & Culture Center,

Naju, Korea ( Katalog )

„Nordwestkunst´99“, Kunsthalle Wilhelmshaven

1998 Galerie Annmarie Täger, Frankfurt/Main

1995 „Kunstpreis des Landeskreises Gifhorn“, Schloß Gifhorn (Katalog)

Galeria Awangarda, Breslau, Polen

Jahresgaben, Kunstverein, Wolfsburg

1994 „Kunst- und Antiquitätenmesse“, Herrenhausen Hannover

„Meisterschüler ´94“, Galerie HBK Braunschweig (Katalog)

„Kunstpavillon in Ellernfeld“, Kunstverein Aurich

                                            

 

Comments are closed.