Christensen, Eva Steen

 

Junge Dänische Kunst

2. März – 6. April 2014

Eva Steen Christensen ist in erster Linie Bildhauerin. Ihr Werk umfasst Reliefs und Skulpturen bis hin zu aufwändigen Installationen. Die Vielfalt des eingesetzten Materials ist beeindruckend: es reicht von Papier und Holz, über Stahl und Granit, Kunstrasen und Teppich. Aber auch Zeichnungen und Collagen sind vertreten.

Im Kunstverein Buchholz zeigt sie mit „Beginnings and ends“ eine Arbeit von höchster poetischer Kraft: Eine große Anzahl Papierbögen unterschiedlicher Größe sind mit Goldfäden durchzogen und sind in geordneter Reihung an die Wand gebracht. Die frappierende Anmutung ist der Herstellung geschuldet: jeder Goldfäden ist mit Hilfe einer Nähmaschine einzeln in die unterschiedlich stark strukturierten, handgeschöpften Aquarellbögen eingenäht und anschließend beschnitten – insgesamt sind Fäden in einer Länge von 35 km zum Einsatz gekommen.

Sven Nommensen

 

1969 geb. in Kopenhagen, DK

1993-96 Chelsea School of Arts, UK

1998 skulptur Bosat i London

indtil

2008 Sculpture by the Sea,

Bondi Beach, Australien

2010 soloudstilling Vejen

Kunstmuseum, DK

2012 Nordic Day

Korea Foundation, Seoul

2013 Kunsthallen Brandt,

Odense C, Danmark

2013 Volta, galleri Specta, Basel

2013 Blumen, Galleri Mikael

Andersen, Berlin

lebt und arbeitet in Kopenhagen, DK


Comments are closed.