01
Nov 14

Jahresprogramm

Jahresprogramm_2014


31
Okt 14

2014-11-22 Formlosigkeit

Begleitprogramm zur Ausstellung

EINE RETROSPEKTIVE
Marie-Louise von Rogister
9. November – 7. Dezember 2014,  14 – 18 Uhr,  Leitung Niko Wolf

näheres: Workshop

Die freie und ausdrucksstarke  Malerei der von Marie-louise von Ro­
gister gezeigten Werke zeichnen sich durch eine Farbigkeit, Form­ losigkeit und Spontanität aus.
Dieser Workshop bietet den Anlass, sich auf künstlerisch-praktische  Weise  den  ausgestellten 
Werken zu nähern. Dabei erproben und  erarbeiten  sich  die Teilnehmerin­ nen Techniken der
Monotypie, Frottage und abstrakten  Malerei. Kurze kunstgeschichtliche Bezüge zum  abstrakten 
Expressionis­ mus,  Informell  und  zur  Art  brut  ergänzen  das  eigene  Gestalten.
Teilnehmer: keine Altersbegrenzung,  max. 10Teilnehmer Materialien werden zur Verfügung  gestellt.

 


29
Okt 14

2014 – Emden

KUNSTHALLE EMDEN

Die Sammlung im Fokus.

Künstlerräume von Nolde bis Kirkeby

und

Ganz schön gerissen!

Asger Jorns Collagen und Décollagen

Termin: Samstag, 6. Dezember 2014

Uhrzeit: ab 8.00 Uhr, Buchholz ZOB

an ca. 18.30 Uhr, Buchholz ZOB

Kosten: 50 Euro (Mitglieder) /

55 Euro (Nichtmitglieder)

(inkl. Busfahrt, Mittagessen, Eintritt, Führung)

Anmeldung bis zum 14. November 2014

unter 04181 – 38 00 868 oder

exkursion@kunstverein-buchholz.de

www.kunstverein-buchholz.de

Flyer Emden


29
Okt 14

2014 – Büdelsdorf

NordArt 2014

Kunstwerk Carlshütte – Büdelsdorf

Termin: Samstag, 27. September 2014

Uhrzeit: ab 9.00 Uhr, Buchholz ZOB

an ca. 18.00 Uhr, Buchholz ZOB

Kosten: 22 Euro (Mitglieder) /

27 Euro (Nichtmitglieder)

(inkl. Busfahrt, Eintritt, Führung)

ACHTUNG! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt

Anmeldung bis zum 22. September 2014 unter

04181 – 38 00 868 oder info@kunstverein-buchholz.de

näheres: Nordart 2014


29
Okt 14

83. v. Rogister

Marie-Louise von Rogister

EINE RETROSPEKTIVE

9. November – 7.  Dezember 2014

Flyer und  Broschüre

posterbild


25
Sep 14

2014-07-05 Dekon..

Workshop zur Ausstellung

Axel Loytved – I`M SO SIDE-SPECIFIC

Dekonstruieren versus Konstruieren

Leitung: Niko Wolf 

Samstag, den 05. Juli, 14 – 18 Uhr

Anmeldung bis 01.07. Kostenbeteiligung: € 5,00

 Nach einer theoretischen Einführung zu den ausgestellten Werken und den damit verbundenen künstlerischen Strategien können die TeilnehmerInnen selbst die Prinzipien von Dekonstruktion und Konstruktion auf ihre gestalterischen Eigenschaften erforschen und in eigenen Arbeiten praktisch umsetzen. Diverse Pappen werden als Fragmente und Einzelteile geschnitten und als plastische Objekte neu zusammengesetzt.


25
Sep 14

2014-10-18 Skizzen

Skizzen und Reinzeichnungen

zur Ausstellung Volker Tiemann – Zufall und Notwendigkeit

Samstag, den 18. Oktober 2014, 104 – 18 Uhr

Leitung: Jendrik Helle

näheres zum Workshop

 


25
Sep 14

82. Tiemann, Volker

ZUFALL UND NOTWENDIGKEIT

21. September – 19. Oktober 2014

chinesische Vase Stück für meinen Statiker  Chinesische Vase – Stück für meinen Statiker, 2011

Broschüre   Flyer

Presse:    Abendblatt 20.09.14      WA 19.09.14

 

Presse zur Kulturkirche: artikel abendblatt 18.06.15

 


16
Jun 14

2014 Worpswede

23.0.8.2014 worpswede


16
Jun 14

81. Axel Loytved

Kunststätte Bossard www.bossard.de/239-0-Axel-Loytved.html

Broschuere_Loytved

Presse: Winsener Anzeiger 20.06.14, nordheide wochenblatt 21.06.14, HH Abendblatt Landkreis 21.-22.06.14

22. Juni – 03. August 2014

 I`M SO SITE-SPECIFIC

Broschuere_Loytved

Flyer_Loytved

Presse: Winsener Anzeiger 20.06.14,  nordheide wochenblatt 21.06.14,  HH Abendblatt Landkreis 21.-22.06.14

 

 

Axel Loytved

*1982 in Bad Mergentheim

lebt in Hamburg.

 

2004 – 2010      Studium an der HBK Braunschweig bei Nicola Torke, Raimund Kummer,

Guy Ben-Ner und Christoph Schlingensief

2010 / 2011      Researcher Fine Art, Jan van Eyck Academie, Maastricht

 

Stipendien/Preise

2009     Stipendium »Junge Kunst Essen«, Kunsthaus Essen

2010     Meisterschülerpreis HBK Braunschweig, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

2011     Landesstipendium Niedersachsen

Nordwest Kunstpreis, Kunsthalle Wilhemshaven

2012     Arbeitsstipendium der Hansestadt Hamburg

2013     Hamburger Herz Kunstpreis, Herz e.V. / Kunsthaus Hamburg

Förderung durch die Kunststiftung Baden-Württemberg

 

Projekte

2003 – 2005      Freie Klasse, Braunschweig

2005                 Künstlergruppe / Band, alibi kolektif

seit 2006          Kunstverein St. Pauli, Hamburg

 

Ausstellungen

2004     Freispiel, Projekt Freie Klasse, Theaterformenfestival Braunschweig

 

2005     Big in Bytom, alibi kolektif, Galeria Kornika Bytom, Polen

Big in Wolfsburg, alibi kolektif, Kunstverein Wolfsburg (K)

 

2007     Kunstverein St. Pauli, Hamburg

What’s up?, Museum der Stadt Ratingen (K)

 

2008     Re-Reading the Future, ITCA, National Gallery Prag (K)

Nordlichter, Kunstverein Hannover (K)

90–60–90, Gallery Gillian Morris, Berlin

Jahresgabenausstellung, Kunstverein Braunschweig

 

2009     Panorama, Schaufenster Hallenbad Wolfsburg (K)

Lucky 13 and the unholy 7, Kunstverein St. Pauli, Hamburg (K)

Armella Show, Kunsthaus Erfurt

 

2010     Weißer Schimmel, Sammlung Falkenberg, Hamburg (K)

Old Fellows/New Talents, Forgotton Bar Projekt, Berlin

ALLES MUSS RAUS, Kunsthaus Essen (K, E)

Endlos Comeback, Hohenloher Kunstverein, Künzelsau (E)

FOUR OF A KIND, Kunstverein Wolfsburg

becoming ahh, Bonnefantenmuseum, Maastricht (K)

Sense of wonder, Museum Ostwall, Dortmunder U (K)

 

2011     Galerie Dorothea Schlueter, Hamburg

Dreitausenddreihundertachtundvierzig und eine Nacht, Museum Folkwang, Essen

What a drawing, wild west active space, Maastricht

Carte blanche, Künstlerbunde Baden-Württemberg, Städtische Galerie Offenburg (K)

friendsandloversinunderground, Hamburg

setup, Jan van Eyck Academie, Maastricht (E)

 

2012     VV (mit Isabel Henn), Kunstverein Wolfenbüttel

Not Even Light Can Escape, A und V, Leipzig

Verlorene Form (mit Daniel Wolff) Genscher Galerie, Hamburg

Tutti. Marion Lehmann und Axel Loytved, Kunsthalle Wilhemshaven (K)

 

2013     Hamburger Herz Kunstpreis, Kunsthaus Hamburg (K)

32. Arbeitsstipendium für Bildende Kunst, Deichtorhallen / Sammlung Falkenberg, Hamburg (K)

Red Room, Kunstverein Hamburg,

STRESSED DESSERTS, Kunstverein Braunschweig (E,K)

Manu Faktor, riesa-efau, Motorenhalle Dresden

Galerie Dorothea Schlueter, Hamburg (E)

 

 

(K) = Katalog

(E) = Einzelausstellung