06
Mrz 13

2013-04-06 Täuschung

Begleitprogramm
zur Ausstellung

Lienhard von Monkiewitsch

DREI IN ZWEI

Workshop

Samstag. 6. April 2013, 14 – 18 Uhr

Optische Täuschungen

Leitung: Jendrik Helle

Kosten: 5 Euro

Ort: Kunstverein Buchholz/Nordheide

Kirchenstr. 6

21244 Buchholz

In einer kurzen theoretischen Einführung werden zunächst die

kunstgeschichtlichen Hintergründe der „Täuschungs-Bilder“

von Lienhard von Monkiewitsch erläutert, z.B. die Op-Art. Es

wird deutlich werden, warum es dem Künstler auch um „visuelle

Enttäuschung“ geht. In Abgrenzung dazu schauen wir uns auch

die optischen Täuschungen eines M.C. Eschers an. So werden wir

die Kunst der räumlichen Illusionen von verschiedenen künstlerischen

Positionen her erlernen. Die optischen Tricks können wir mit

dem Overheadprojektor und Tonpapier erproben und schließlich

als grafische Collage produzieren.

Anmeldung bis zum 4. April 2013 unter

04181 – 38 00 868 oder info@kunstverein-buchholz.de

www.kunstverein-buchholz.de


06
Mrz 13

2013-04-07 Kunst nach 45

Begleitprogramm zur Ausstellung

Lienhard von Monkiewitsch

DREI IN ZWEI

17. März – 14. April 2013

VORTRAG MIT LICHTBILDERN

Kunst nach 45: Innovation und Provokation

Termin: Sonntag, 7. April 2013

Uhrzeit: 11 Uhr

Referent: Dr. Sven Nommensen

Kosten: Eintritt frei

Ort: Kunstverein Buchholz/Nordheide

Kirchenstr. 6

21244 Buchholz

In kaum einer anderen Zeit wechselten die Stile so schnell,

waren die Richtungen so extrem wie in der Kunst nach dem

Zweiten Weltkrieg. Ob Abstrakter Expressionismus oder Pop Art,

Fluxus oder Land Art, Minimal Art oder Konzept Art – jede dieser

Erscheinungen polarisierte nicht nur die Kunstkritiker.

Dieser Vortrag stellt anhand von vielen Bildbeispielen diese

heterogenen Entwicklungen vor und lädt auch zur Diskussion ein.

Richard Long, South Bank Circle, 1991


06
Mrz 13

73. L.v.Monkiewitsch

Homepage: www.vonmonkiewitsch.de

Flyer_Monkiewitsch, Flyer hoch

2. Ausstellungtsch.de

Flyer_Monkiewitsch, Flyer hoch

2. Ausstellung

Jahresprogramm_Lienhard_von_Monkiewitsch (2)

17.03. – 14.04.2013

Biografie und Ausstellungen (Auswahl)

1941 Geboren in Steterburg

1964–1967 Studium der Kunstpädagogik an der Hochschule für Bildende Künste
Braunschweig, Staatsexamen

1967–1969 Studium der freien Malerei bei Alfred Winter-Rust

1969 „Junge Stadt sieht Junge Kunst“, ­Wolfsburg (G)

1969–1970 DAAD-Stipendium für Paris

1969 Niedersächsischer Förderpreis

1970 Galerie Langer, Braunschweig (G) Internationale der Zeichnung, Darmstadt (G)

1971 Preis Neues Forum Bremen VII. Biennale des Jeunes, Paris (G) Frankfurter Kunstkabinett (E) Galerie Müller, Köln (E)

1972 Galerie Brusberg, Hannover (E)

1972–1979 Lehraufträge an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

seit 1972 Atelier in Lu Fraili, Sardinien

1973 2. Biennale Internationale d’Epinal (G) „Kunst nach Wirklichkeit“, Hannover, ­Milano, Rotterdam, Paris (G)

1976 „Menschenleere Räume“, Kunstverein Karlsruhe (G)

1978 „Deutsche Druckgrafik der 70er Jahre“, Sindelfingen, Frechen (G) Preis der Villa Massimo, Rom

1980 Professur an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

1984 Süd-West-Galerie, Karlsruhe (E)

seit 1985 längere Arbeitsaufenthalte in Los Angeles Niedersächsisches Künstlerstipendium Galerie Jöllenbeck, Köln (E) Angles Gallery, Santa Monica, USA (E) Galerie Schmücking, Braunschweig (E) MARS Gallery Tokio (E) Zellermayer Galerie, Berlin (E)

1994 „Shape“, Auchincoss Gallery, New York, USA (G) Raab-Boukamel Gallery, London (E)

1997 Galerie Annemarie Taeger. Raum für Kunst, Frankfurt am Main (E)

1998 Kunstpreis der SPD-Fraktion des Niedersächsischen Landtages

1999 ART STUDIO 1, Deinste (E)

2002 Galerie Spielvogel, München (E)

2004 „Ad infinitum: Serial imagery in 20th Century“, Davis Museum, Wellesley, USA (E)

2005 Preis des Deutschen Kritiker Verbandes für Malerei

2006 Städtische Galerie Wolfsburg (E) Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (E) Kunstverein Marburg (E) Kubus, Hannover (E) Galerie vom Zufall und vom Glück, ­Hannover (E) Künstlerhaus Göttingen (E) Kunstmuseum Celle (E) Lippischer Kunstverein, Detmold (E) Rolf-Gunter Dienst, Deutsche Kunst: Eine neue Generation, in: Das Kunstwerk XXIV / 6, Stuttgart 1971

Walter Vitt, Lienhard von Monkiewitsch. Kunst der Reduktion, in:
Lienhard von Monkiewitsch. Ölbilder, Farbstiftzeichnun­gen, Druckgrafik,
Aus­st.-Kat. Frankfurter Kunstkabinett Bekker vom Rath, Frankfurt am Main 1971

Rolf-Gunter Dienst, Walter Vitt, Dieter Lohl, Lienhard von
Monkiewitsch, in: Lienhard von Monkiewitsch, Ausst.-Kat.,

Kunstverein Unna, Unna 1972

Michael Schwarz, Walter Vitt, Menschenleere Räume, Ausst.-Kat.,
Kunstverein Karlsruhe, Karlsruhe 1976

Lienhard von Monkiewitsch, in: Lienhard von Monkiewitsch, Bilder
über Architektur, Ausst.-Kat. Kunstverein Hannover,

26. April – 31. Mai 1981, Hannover 1981

Michael Schwarz, Texte zu den römischen Bildern von Lienhard von
Monkiewitsch

in: Lienhard von Monkiewitsch, Bilder über Architektur, Ausst.-Kat.
Kunstverein Hannover, 26. April – 31. Mai 1981, ­Hannover 1981

Walter Vitt, Lienhard von Monkiewitsch, Hannover 1994

Michael Stoeber, Lienhard von Monkiewitsch, in: Lienhard von Monkiewitsch, Ausst.-Kat., Braunschweig 2004

Michael Stoeber, Metamorphosen der Bildstruktur, in: Künstler.
Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Ausgabe 68, Heft 27, 4/2004

Michael Schwarz (Herausgeber), Lienhard von Monkiewitsch: Farbe und
Raum, ­Bielefeld 2006


25
Jan 13

2013-01-27 Zeitreise

Vortrag

Zeitreise durch die Kunstgeschichte

Entdeckung der Farbe im 19. Jahrhundert

Sonntag, 27.1.2013, 11 Uhr

Dr. Sven Nommensen

Die Kunst des 19.Jahrhundert wird immer wieder als „Sattelzeit“ bezeichnet, als Übergangszeit, die die Moderne einläutet. Das trifft insbesondere auf den Umgang mit der Farbe in der Malerei zu. Wurde bislang die Farbe als Mittel verwendet, um Gegenständen eine Wiedererkennbarkeit zu verleihen, löst sie sich nunmehr von der Gegenstandswiedergabe und wird zunehmend autonom.

 Der Vortrag erläutert anhand zahlreicher Bildbeispiele den Weg der Farbe zu den Anfängen der Abstraktion.

Der Vortrag findet in den Räumen des Kunstvereins Buchholz/Nordheide e.V. inder Kirchenstr. 6, 21244 Buchholz statt.

Der Eintritt ist frei

 


28
Dez 12

72. Rainer Splitt

Flyer_Splitt (2)

POOLS AND CARRIERS

20. Januar – 17. Februar 2013

Bremen, 2011

Ausstellungseröffnung 20.Januar 2013, 11 Uhr

Begrüßung

Dr. Sven Nommensen

1.Vorsitzender, Kunstverein Buchholz/Nordheide

Einführung

Dr. Jürgen Fitschen

das kunstwerk galerie | handlung | akademie stade